Sie sind nicht angemeldet.

Luke Skywalker

Fotos

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ragdoll Talk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Zicklein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. März 2014, 19:05

Umstellung von Kitten- auf "Erwachsenen"-nahrung?

Hallo, Ihr Lieben,

ich brauch`mal einen Expertenrat: Meine Süßen sind nun ein halbes Jahr alt und wurden vor nicht ganz 2 Wochen kastriert. Wir hatten in den ersten Monaten etwas Probleme mit der Verdauung und ich denke beide sind diesbezüglich noch immer empfindlich. Schon aus dem Grund, da sie noch so jung sind. Hin und wieder meine ich geruchstechnisch in einem "Tigerkäfig" o.ä. zu leben, nachdem die Kleinen ihr großes Geschäft gemacht haben :-)) ! Nun bin ich gaaaanz vorsichtig dabei, das Kittenfutter von Grau umzustellen, also auch Grau. Aber ich habe den Verdacht, so richtig klar kommen sie dabei nicht. Die Menge, die ich unterfüttere (seit ca. 3 Tagen ) beträgt nicht mehr als ein Drittel. Nun an Euch meine Frage: Ist der Zeitpunkt eigentlich okay? Oder ist es doch noch zu früh? Immerhin - da sie nun kastriert sind, sind es ja keine Kitten mehr ?! Und dem Gewicht von rd. 4 kg nach zu urteilen doch auch nicht. Die Beiden wachsen scheinbar im Zeitraffer :-)) Im Grunde sind schon sämtliche Kuschelhöhlen, Kratztonnen, Liegeflächen am Kratzbaum zu klein. Es werden schließlich zwei stattliche Kater, hihi .
Im Übrigen habe ich kurz das Forum überflogen und mich beim Lesen des Themas Fellwechsel fast gekugelt ! Das kann ja heiter werden.

Liebe Grüße
Aslan, Mojo und Zicklein

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. März 2014, 20:41

zu früh!?

liebes zicklein,
eigentlich glaube ich gar nicht so an die unbedingte notwenigkeit von kittenfutter.
ich glaube aber, dass Dein zeitpunkt für eine umstellung ungünstig ist. der körper der kater muss jetzt den sinkenden hormonspiegel verkraften und die OP liegt noch nicht lange zurück.
ich würde also noch einige wochen warten.
aber auf dauer - wenn der kot so stinkt, scheinen die beiden das grau nicht sonderlich zu vertragen. auf längere sicht würde ich mich behutsam zu anderen futtersorten vortasten - vielleicht auch zu solchen für magen-darm-empfindliche - und allmählich mehrere marken füttern.
jede hat von irgend etwas zu viel oder zu wenig. so kannst Du das ausgleichen.
im moment würde ich aber gar nichts umstellen, eventuell allerdings mal eine 3-tage-kotprobe untersuchen lassen.
vielleicht habt Ihr ja auch untermieter.
LG fee

  • »Zicklein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. März 2014, 10:46

Liebe Fee,
danke für die Antwort. Ich denke auch, die Umstellung muß noch verschoben werden. Heute ist es wieder ganz schlimm. Ab morgen gibt es erstmal wieder verstärkt gekochtes Hühnchen. Das haben sie in der Akkutphase vor ein paar Wochen auch gut vertragen, in Kombination mit etwas Milchreis. Kotproben hatte ich auch schon abgegeben-Bakterien waren aber keine. Die TÄ in wollte Trofu geben. Das will ich aber nicht, da Aslan ein schlechter Wassertrinker ist. Heute früh habe ich ihn das höchstens dritte Mal richtig am Wassernapf trinken sehen. Trinkbrunnen habe ich zwar - abert denkste, kannste alleine von trinken :-)
Welche Sorten würdest Du denn empfehlen?

L.G. Zicklein

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. März 2014, 21:03

immer diese TÄ!

gut, dass Du standhaft bist! TÄ wollen einem immer dieses überteuerte diät-trofu andrehen, das hauptsächlich irgendwelchen müll und fast kein fleisch enthält. wahrscheinlich verdienen sie enorm daran.
nimm das bloß nicht!
die katzen trocknen nur aus davon.
meine waren in der wachstumsphase auch verdauungsempfindlich, was sich aber völlig ausgewachsen hat. immer gut vertragen haben sie das diätfutter von medica. auch von applaws gibt es sehr gute, allerdings teure döschen, die gut verträglich sind. in der mittleren preisklasse kann ich noch miamor sehr empfehlen, huhn pur mit oder ohne schinken (kein alleinfutter!), die schälchen für ernährungssensible mit huhn-stückchen, die man auch wirklich sieht. die billigste sorte für 59 ct taugt aber nichts.
inzwischen, nach 3 jahren, wechsle ich zwischen 6 verschiedenen marken; auch aldi-200g, schmusy 200g und select gold (nicht hochwertig, aber irre lecker.meine sind ganz wild auf eiersoufflee) und die katzen haben eine völlig problemlose verdauung.
also warte noch ein paar wochen und wechsle dann vorsichtig auf ein futter für ernährungssensible. nach und nach kannst Du dann noch weitere sorten dazunehmen.
aber erst mal gute besserung für Euch alle!
LG fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. März 2014, 07:38

Liebes Zicklein,

Auch wenn die Beiden nun kastriert sind , sind sie als Spätentwickler Ragdoll noch Kinder und in der absoluten Wachstumsphase. Ich würde das Futter mindestens noch 1/2 Jahr bei Kittenfutter oder zumindest Mischnahrung belassen. das Kittenfutter hat etwas mehr Proteine und Jungkater sind auch noch aktiver so dass sie das etwas mehr Fett gut wegstecken können.

Ich gebe meinen Teenagern immer Kitten und Erwachsenenfutter pro Tag. morgens so, abends so. damit fahre ich bislang sehr gut. Jede neue Futtersorten kann vorübergehend weicheren Stuhl oder Durchfall herbeiführen bis der Magen sich umgestellt hat. Ich mische dann Heilerde unter das Futter.

Wenn der Kot ganz extrem stinkt kann es auch andere Ursachen wie Futter haben .wurde der Kot "nur" auf Bakterien getestet? Sammel mal 3 Tage von beiden immer etwas Kot ( im Kühlschrank lagern) und pansche das Ganze zusammen. Wenn der Kot stinkt könnten es auch Giardien sein. Könnten .... Muß nicht. Nicht jede Katze mit Giardien hat Symptome.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


  • »Zicklein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. März 2014, 07:47

Hallo Fee,
die von Dir genannten Sorten sind bei mir abgespeichert. Wie ich sehe, auch hier Hühnchen. Ist ja auch nur ganz leicht. Aber was meinst Du mit "kein Alleinfutter" ?

L.G.
Zicklein

  • »Zicklein« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 69

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. März 2014, 07:59

Guten Morgen, Bine,

erste Nachricht am Morgen: Aslan und Mojo trinken Wasser!! Was für eine Erfolgsmeldung.
Ich habe mit dem Grau-Erwachsenenfutter sofort wieder aufgehört. Ich habe drüber nachgedacht und festgestellt, daß die Reaktion genau dieselbe wie bei ihrem Einzug ist - sie vertragen es einfach nicht. Es liegt also am Futter.Nun zu Deinem Tip:

Auf Giardien hat die TÄ auch getippt und getestet, negativ. Der Laborbefund war: Eschericia coli reichlich. Dagegen hat sie mir Bactisel und Feline Vet gegeben. Nach diesen Feline Vet waren sie ganz wild. Lt. TÄ scxhmecken sie angeblich nach Maus und ziehen i.Gr. nur die Feuchtigkeit aus dem Kot.
Und wie gesagt gekochtes Hühnchen.

Liebe Grüße
die verrückten Zwei und etwas genervtes Zicklein

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. März 2014, 09:58

Hey, das sind doch super Nachrichten für den Morgen. Wie schön, dass die Beiden Wasser trinken.

Super dann ist das ja schon bereits abgeklärt und negativ. Wunderbar.

Die Dosen in denen pures Fleisch ist wie bei Miamor Feine Filets sind nur Ergänzungsfutttermittel. Das bedeutet, dass die Katze eine Unterversorgung an Nährstoffen bekommt wenn man nur diese Dosen ausschließlich füttert. In Verbindung mit Trockenfutter (in dem sich die Katze mit jedem Bröckchen alle Nährstoffe holen kann) ist ein Ergänzungsfuttermittel ok.

In den Alleinfutterdosen (steht auch auf den Dosen als Alleinfutter) sind alle Vitamine und Nährstoffe enthalten die die Katze für ihre gesunde Entwicklung benötigt. Grau ist ein sehr gutes Feuchtfutter, da Grau ohne Soja und Zucker arbeitet. Zudem verfüttere ich nur die getreidefreien Sorten, so dass ich dann beim Feuchtfutter auch kein Getreide habe.

Katzen die nur ausschließlich mit Ergänzungsfuttermittel oder per Barf ohne Zusatzstoffe ernährt werden, fallen in einen Nährstoffmangel was sich dann daran zeigt, dass sie sich nicht oder nur schlecht entwickeln bzw. krank werden.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. März 2014, 21:06

Danke, :Biene: , das spart mir arbeit.
die "feine filet"-dosen gibt es bei uns als leckerbissen, wenn ich kein fleisch gekauft oder aufgetaut habe. sie eignen sich auch kurzfristig als schonkost; sind ja praktisch gedünstetes huhn, bloß teurer. auch huhn pur wäre auf dauer ja nicht gesund.

was aber das "grau" betrifft: ich hab es zwar noch nie gefüttert, hab aber bei anderem futter schon lernen müssen, dass manche katzen es partout nicht vertragen, obwohl es vielen anderen gut bekommt.
denkt nur an den durchfall, den meine von dem kleinsten bisschen leinsamen bekommen.

also vermutlich, Mag: entweder bekommt deinen beiden das grau nicht oder (könnte auch sein) die dingsbums-coli haben sich wieder vermehrt.
vielleicht doch noch mal eine kotprobe?
oder ist vielleicht leinsamen in Eurem trofu? bitte sofort nachlesen!
:stick: fee

conschi

Schüler

Beiträge: 23

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. März 2014, 14:15

Bin im Moment auch etwas unglücklich mit meinen beiden Mäkelkatzen.

Sie fressen im Moment nur als Nassfutter das Miamor feine Filets naturelle, habe jetzt schon verschiedene Alleinfuttersorten ausprobiert. Sie ignorieren es völlig. Schon wenn ich die Dose aufmache gehen sie ins Wohnzimmer, sonst bleiben sie am Platz wo ich das Futter hinstelle und miauen schon. Sie bekommen noch als Trockenfutter das von Power of Nature. Reicht das an Vitamine? Habe jetzt bei zooplus noch so Vitamine bestellt, die man zum Barfen geben soll und gebe ihnen davon einmal die Woche ins Futter.

Gibt es so was ähnliches, wie das Miamor Feine Filets auch als Alleinfutter?

Bin für jeden Tip dankbar.

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. März 2014, 20:52

keine sorge!

liebe Conschi,
eigentlich brauchst Du Dir gar keinen kopf zu machen. Dein trofu enthält alles an mineralstoffen und so weiter, was die katzen brauchen.
mit dem miamor solltest Du nicht die 20% der gesamt-futtermenge überschreiten. trofu zählt aber 8-fach wegen des fehlenden wassers.
ein döschen pro tag und katze sollte noch im rahmen sein.

auf KEINEN fall solltest Du auf verdacht noch vitamine zugeben. zu viel davon kann schädlich sein; zu wenig ist unwahrscheinlich mit trofu.

das Power of Nature hab ich grad mal gegoogelt. es ist sicher ein sehr hochwertiges trofu. ich frage mich aber, ob den katzen nicht die "minderwertigen tierischen nebenerzeugnisse" fehlen.
an einer maus ist garantiert nicht mehr als 25% fleisch - aber jede katze frisst die ganze maus (außer der galle), auch die 75% "müll".
meine würden es übrigens nicht vertragen. von dem leinsamen darin hätten sie dauernd durchfall.

Du könntest übrigens die anderen schälchen von miamor - nur die mit den huhn-stückchen probieren. die sind alleinfutter, aber nicht ganz so lecker wie die feinen filets.
ganz schön verwöhnt, unsere süßen! für mich kauf ich bei Aldi. (an einem muss man ja sparen.)

es ist übrigens frühling und die mäkel-zeit hat wieder angefangen, auch bei meinen.
:weinen: fee

conschi

Schüler

Beiträge: 23

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. März 2014, 09:14

Sie fressen aber am Tag meistens so 180 g pro Katze an den feinen Filets. Ihr Nassfutter fordern sie auch richtig an. Und wie heißt das Alleinfutter von Miamor genau? Da verliere ich echt den Überblick.
Echt? Liegt das am Frühling? Gibt sich das wieder?

Genau, wir kaufen für uns beim Aldi, wehe es ist Katzenfutter dabei :nono:

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. März 2014, 15:50

Ich habe das nicht nur im Frühling. Die Katzen mäkeln regelmässig nach einigen Wochen das vorher gemochte Futter an. Das kommt aus ihrem Instinkt.
Eine wildlebende Katze wechselt immer wieder mal das Beutetier um Mangelernährung vorzubeugen.

Genau das machen unsere Süssen auch. Da sie von sich aus die Futterquelle nicht anpassen können wird das gewohnte Futter verweigert damit wir reagieren und eine andere Sorte besorgen können. Wird bei uns dann das neue geliebte Futter verweigert, gibt es wieder das alte Futter . Es wird dann auch wieder ohne Magen oder Darmprobleme angenommen.

Also nicht verbrauchte Dosen einfach in den Schrank packen. Abwarten bis das Mäkeln wieder anfängt und die eingebunkerten Dosen wieder rausholen.
Zum Glück gibt es auf dem Markt ja mehrere Hersteller die qualitativ hochwertiges Futter anbieten.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. März 2014, 21:11

Luxusbiester!

arme Conschi,
dass Ihr euch da Aldi überhaupt noch leisten könnt, wenn die edlen tierchen das teure zeug eimerweise verputzen.
(übrigens fressen meine Diven durchaus auch mal die 200g-Dosen von Aldi zu 35 ct. das rettet mich davor, für mich bei der Tafel einkaufen zu müssen.)

aber zu deiner frage: Ich meinte die 100 -g-alu-schalen von Miamor, z. B. "mit huhn und lachs" oder "milde mahlzeit mit kalb-und huhnstückchen".
die kosten bei fressnapf 69ct. es gibt noch mehr sorten und das ist alles alleinfuttermittel.
nicht, dass Du damit viel sparen könntest, aber wenigstens bekommen die katzen keine mangelerscheinungen.

hallo, :Biene: , ist nicht jede katze anders? meine fressen eine sorte von anfang an oder nie. sie werden auch keine sorte leid (und lassen sich zu keiner abgelehnten bekehren). das liegt aber vielleicht auch daran, dass ich versuche, zwischen den akzeptierten sorten nach jeder mahlzeit zu wechseln.
natürlich versuche ich auch immer wieder eine neue sorte einzuführen. meist freuen sich dann aber nur die hunde.
:fahne: fee

conschi

Schüler

Beiträge: 23

  • Nachricht senden

15

Freitag, 14. März 2014, 10:40

arme Conschi,
dass Ihr euch da Aldi überhaupt noch leisten könnt, wenn die edlen tierchen das teure zeug eimerweise verputzen.
(übrigens fressen meine Diven durchaus auch mal die 200g-Dosen von Aldi zu 35 ct. das rettet mich davor, für mich bei der Tafel einkaufen zu müssen.)

:kochen: Ja, geht gerade noch so :D , aber teurer dürfen sie nicht mehr werden, sonst wird auch der Aldi-Einkauf gestrichen. ;)

Probiere mal die Schälchen auf alle Fälle aus.

Habe eigentlich auch immer abgewechselt, damit sie nicht nur auf ein Futter gehen, 2 verschiedene Bozita-Sorten und ab und an Porta 21, miamor feine filets oder diese super teuren Applaws-Schälchen, weil sie auf die total abfahren, die gab es aber nur so 2-3 mal im Monat. Kurz vor Weihnachten fing es an, dass sie Bozita total liegen liesen, dann habe ich mal zwei Wochen nur Porta und miamor gegeben und wollte wieder anfangen, nichts, jetzt habe ich schon Granatpet, Schmusy, Real nature, und Pate probiert. Das Pate ging einmal und dann nicht wieder, bei allen anderen laufen sie wirklich sofort weg, wenn ich es nur aufmache.

Bei dem zweiten Mal Pate war es der Hammer. Beide gehen an den Napf, riechen daran, schauen sich an und laufen zusammen weg. Dachte ich fasse es nicht.

Aber sie hungern wirklich, Marie hält es total durch, die rührt nichts an.

Werde berichten.

Danke :)

conschi

Schüler

Beiträge: 23

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 25. März 2014, 15:49

So habe jetzt die Alu-Schälchen von Miamor probiert. Das Fressen wird nicht angerührt, sie gehen nicht mal in die Nähe :-( sobald ich die Schale aufmache gehen sie wieder weg. Nachdem ich ihnen gestern dann mal wieder Bozita hingestellt habe, hat Lilli etwas davon gefressen, Marie gar nicht :-(

Weiß nicht was ich ihnen noch anbieten kann, bin nur mit den Filets und dem Trockenfutter nicht glücklich, da ich das Trockenfutter eigentlich reduzieren wollte.

Sie sind eigentlich auch Häppchenfresser, daher lasse ich ihnen das Nassfutter auch immer stehen.

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 25. März 2014, 20:43

Tja!

so wird man halt dressiert.
aber, wie gesagt, auch bei uns wird im frühjahr immer recht schlecht gefressen. nur sind wir dann breit gestreut mäkelig. die gleiche sorte wird mal komplett gefressen und mal verschmäht.
so kriegen die hunde öfter mal delikate vorspeisen.
die katzen haben jetzt im fellwechsel auch immer haare im magen. da kann ich kämmen, so oft ich will. trotzdem liegt jede woche irgendwo eine haarwurst auf einem teppich.
freu Dich auf den herbst! dann ist winterspeck ansammeln angesagt und der appetit ist besser.

für die zwischenzeit könntest Du Dir ein gutes fertigbarf besorgen. dann können Deine luxusmiezen unbeschadet "huhn mit schinken" fressen.
wenn es dadurch für Euch nicht mehr für aldi reicht, schicke ich Dir ein care-paket.
:phat: fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 27. März 2014, 06:39

Meine fressen sehr gerne alles von Mac`s . Dieses Futter ist qualitativ sehr gut. 70 % Fleisch ist da enthalten und der Preis dafür stimmt. Cosma in allen Sorten ist auch hoch im Rennen. Aber Cosma ist eben ein Ergänzungsfuttermittel und besser im Zusammenspiel mit Trockenfutter zu verfüttern.

Grau ist bei uns sowieso immer mit auf dem Speiseplan und ab und an gibt es auch Bozita. Für meine Soßenmonster gibt es ab und an Royal Canin in den Tütchen oder das Schmusy Vollwertflakes oder das Kittenfutter von DM in den Aluschälchen. Das lieben sie auch.

Wenn Katzen den Geruch eines Futters nicht mögen, dann hast du sowieso verloren und das beste und teuerste Futter bringt nichts wenn man es in den Müll kippen darf.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


conschi

Schüler

Beiträge: 23

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. April 2014, 19:33

Juhuuu! Habe endlich was gefunden, was sie mögen :-) Miamor Pastete mit Forelle, rutzte putz alle :catmilk: Morgen geht es zum Fressnapf und es werden noch die anderen Sorten ausprobiert :-)

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

20

Freitag, 4. April 2014, 20:40

Glückwunsch!

die pasteten-sorten mögen meine übrigens nicht.


aber neulich in meiner küche:
bei aufräumen der futter-vorräte hatte ich im finstersten winkel eine 400-g-dose "Felix" gefunden. wahrscheinlich stammte sie noch aus der allerersten trofu-sucht-zeit, als ich vor nichts zurückschreckte und außerdem noch glaubte, meine würden jemals 400-g-dosen brauchen.
ich beschloss, sie an die hunde zu verfüttern, bevor sie ihr verfallsdatum überschritten hatte.
und da?
die katzen stürzten sich auf die schüsseln und fraßen mit nie dagewesener gier. wahrscheinlich hätten sie wirklich die gesamte menge gefressen, wenn ich ihnen den rest nicht weggenommen hätte.
vielleicht sollte man es mal mit schrott-futter versuchen - wozu kauf ich eigentlich dauernd das teure zeug?
:dash: :dash: :dash: fee