Sie sind nicht angemeldet.

Luke Skywalker

Fotos

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ragdoll Talk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 17. September 2014, 09:04

Vielen Dank, Fee und Bine!

Wir waren immer im Stress, wenn die mal einen Tag lang nichts gefressen haben und dann wurde sofort alles mögliche angeboten.
Das kam mir auch spanisch vor, weil wilde Katzen ja auch nicht jeden Tag ein Festmahl bekommen, aber aus eurem Mund beruhigt.mich das :)

Bine

Super Moderator

  • »Bine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 17. September 2014, 09:32

Du musst dir nur Sorgen machen, wenn sie nichts fressen und dabei Erbrechen oder Durchfall haben ODER völligst teilnahmslos rumliegen. Aber das merkst du. Eine kranke Katze ist schlaff, lustlos und an nichts interessiert. Alle Rituale und Schmusi`s werden eingestellt. Die andere Sorte Kränkler bedrängen dich enorm, werden schon lästig. Sie wollen dann sagen "Mir geht es nicht gut...schau ".

Aber du merkst das andere Verhalten ganz sicher weil du deine Katzen im Alltag kennst.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Martini

Profi

Beiträge: 92

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 17. September 2014, 20:24

Ich finde es gut und richtig, wenn man sich um die Ernährung und Gesundheit seiner Katzen (aller seiner Tiere) sorgt. Doch was manch fanatischer Tierhalter hier im Netz schreibt, geht mir auch auf die Ketten. Sicherlich sind Katzen ursprünglich Wüstentiere, doch letztendlich sind unsere Stubentieger nun mal keine Wildtiere mehr. Wir essen auch kein rohes Fleisch und Baumwurzeln mehr, wie unsere Vorfahren.
Signatur von »Martini«


Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

44

Samstag, 20. September 2014, 11:56

Stimme ich zu! Ich glaube, Arthas wäre total überfordert, wenn wir ihm das Essen nicht mehr schön mit der Gabel zerkleinern, sondern ihm jetzt Fleischbrocken geben würden.... frei nach: "Der Service hier war auch schon mal besser."

Bine

Super Moderator

  • »Bine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 23. September 2014, 12:41

:Love1: :herz: :katze1: Arthas ist ja auch ein Sonderfall...dem Bub fehlen Zähne......
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 23. September 2014, 15:55

Leider guckt sich Percy seine schlechten Fressmanieren ab :(
Dadurch, dass Arthas keine Zähne mehr hat, muss er sich das Fressen immer am Napfrand hochschieben, damit er die Portion in den Mund kriegt. Deshalb fällt auch mal was daneben, was aber nicht schlimm ist, weil wir extra eine Wachstischdecke untergelegt haben. Was macht Percy jetzt? Nimmt nen Maul voll Futter, legt es auf dem Boden ab und frisst auch vom Boden, wie Arthas... ich könnte jeden Tag putzen, ich spar's mir aber mittlerweile.

Bine

Super Moderator

  • »Bine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 23. September 2014, 20:59

:pfeifen: ja das kenne ich. Es werden auch Unmanieren gerne begonnen und gelebt.

Überleg mal wie langweilig es wäre wenn du ohne Dreck zu haben putzen müsstest 8o
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 25. September 2014, 17:12

Um mal auf das Thema Trockenfutter zurück zu kommen:

Obwohl ich ja sonst Nassfutter gebe, ist es kein Problem, wenn Percy ein paar Tage lang nur Trockenfutter bekommt, nicht wahr? Ist ja ganz normales Alleinfuttermittel (wobei ich ja hauptsächlich Nassfutter anbiete)... Nur Percy mäkelt gerade ganz schlimm und mag nichts mehr essen...habe jetzt drei Dosen Nassfutter angefangen und er mag einfach nichts. Jetzt hält er sich mit Trockenfutter über Wasser, aber das kommt mir so vor, dass er das jetzt nur frisst, weil ihm das andere nicht passt.

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 25. September 2014, 17:47

ganz sicher schaden ein paar tage nicht. aber sie sind oft der anfang davon, dass die katzen immer öfter nur noch trofu fressen, denn das scheint raffinierter gewürzt zu sein.
vor allem bei katern ist das nicht ganz ungefährlich.
durch die zu geringe flüssigkeitkeitsmenge bildet sich in der blase oft gries. diese grieskörnchen kommen durch die längere, engere harnröhre des katers schlechter durch. dadurch kann es kleinste verletzungen mit anschließender harnleiterentzündung geben.

Deine dressieren Dich gerade.
versuch es doch mal damit, sturer zu sein als die katzen. nicht 3 dosen nacheinander öffnen, sondern eine, Punkt! nach einer stunde wegräumen; 6 stunden lang gibt es dann absolut nichts (aber auch gar nichts).

und lass sie jammern. ignoriere es. das ist zu ihrem besten.
viel erfolg! fee

Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

50

Samstag, 27. September 2014, 12:38

Und das ist ok, wenn er dann gar nichts frisst? Er tut mir so leid :( im Vergleich zu Arthas ist er so dünn...und er wächst noch, deshalb dachte ich, er braucht unbedingt Futter :(

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

51

Samstag, 27. September 2014, 20:55

das ist so ein machtkampf - den hatte ich mit meinen beiden auch, die von ihrer züchterin leider wohl ausschließlich mit trofu aufgezogen worden waren.
wenn man immer nachgibt, kriegt man sie nie davon weg.
ich hab also die zeit genommen, zu der sie am hungrigsten waren (bei uns morgens), und hab dann nur nafu angeboten. erst nach 4 stunden gab es wieder etwas (länger hab ich auch nicht durchgehalten und leider hatte ich auch schwache phasen, in denen ich ihnen ihr verflixtes trofu doch gegeben hab. das teure nafu haben begeistert die hunde gefressen.)
meine haben in der zeit zwischen 8 und 10 monaten auch schlecht gefressen und ich war immer besorgt.
auch jetzt noch, mit 4 jahren, fressen sie vom nafu nur 40g pro nase und mahlzeit. 200-g-dosen brauche ich gar nicht zu kaufen, denn selbstverständlich fressen sie nur ganz frisches.
von dem verflixten trofu dagegen würden sie schüsseln voll verputzen.

wenn Du dir sorgen um Deinen zu dünnen Percy machst, hol Dir doch eine aufbaunahrung (wie nutro-cat-paste) und füll ihm täglich eine portion davon ein.
das hilft auf jeden fall.
:moin: fee

Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 28. September 2014, 18:16

Ich weiß nicht, ob er zu dünn ist, mir kommt er halt im Vergleich zu Arthas so dünn vor... Arthas frisst halt alles, was du ihm vor die Nase setzt und er kann IMMER fressen.

Sind Katzen in der Pubertät manchmal etwas dünner?
Dann probiere ich mal aus, das Trofu eine zeitlang wegzunehmen (solange ich eben noch nicht an der Uni bin) und schau, ob Percy dann eher Nassfutter frisst.
Ich befürchte auch, dass die Vorliebe zum Trofu noch von den Züchtern kommt, weil's da auch beide Sorten zum Fressen gab (Nass und Trocken).

Roxi

Erleuchteter

Beiträge: 298

  • Nachricht senden

53

Montag, 20. Oktober 2014, 18:19

Noch mal eine kleine Werbung für die Qualität von Royal Canin:

Wir haben jetzt noch mal eine Packung Anti Hairball gekauft, weil Percy jetzt doch schon anfängt sein Sommerkleid abzuwerfen.

Das Problem: Er hat immer ganz schlimm gewürgt und gehustet und dabei nicht wirklich viele Haare hervorgebracht. Er hat sich dabei immer so angestrengt, dass er dann auch mal gebrochen hat :(

Seit dem wir jetzt aber wieder das Royal Canin füttern (vorher das Animonda Deluxe Trockenfutter) hat sein Würgen aufgehört und zwar komplett. Er putzt sich genau wie vorher, nur kommen die Haare jetzt scheinbar alle per Toilette raus.

Ein Sack hat zwar seinen Preis, aber allein dadurch schon vollkommen überzeugt!!

Beiträge: 141

  • Nachricht senden

54

Montag, 20. Oktober 2014, 19:16

Die Qualität hat eben seinen Preis :)
Das einzige Trockenfutter, was ich sonst noch versuchen würde sind GranataPet und Orijen. Das ist mal Luxus! Wenn ich das mal im Angebot sehe, schlage ich sofort zu, bis dahin bleibe ich aber bei RC, da probiere ich gar nicht erst rum.

Ähnliche Themen