Sie sind nicht angemeldet.

Luke Skywalker

Fotos

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ragdoll Talk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Januar 2013, 21:25

Flederdolls?

um weihnachten war im forum wenig los, also hab ich meine ragdoll-sucht gefüttert, indem ich bei züchtern ein wenig ragdoll-kitten gekuckt hab.
auch da war nicht viel los. zumindest viel schönes gab es nicht;
aber ich hab eine neu-creation entdeckt: die flederdoll mit riesigen siam-ohren.
es waren auch ein paar spitze main-coon-ohren dazwischen, aber was ist denn da nun los?
alle waren anerkannte ragdoll-vereins-züchter, aber der siam-anteil muss bei mindestens 25% gelegen haben.
müssten die stammbäume vielleicht doch weiter als 4 generationen gehen?
sonst sind demnächst vielleicht echte fledermäuse eingekreuzt oder meerschweinchen oder so.....
:help: fee

Lulu13

Erleuchteter

Beiträge: 262

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Januar 2013, 06:50

Rattenschwänze

Ja Fee das gleiche hab ich auch gemacht und bin dann über einen Züchterlink auf ne Siam-hp gestoßen. omg. Ich fand Siams ja schon immer nicht besonders hübsch, aber wie die heutzutage aussehen ist ja abartig! Jaja der Mensch und seine komische Vorliebe für Dinge die von der Norm ins Extreme abweichen. Man will ja was besonderes haben, wenn man schon so viel Geld ausgibt, sch...egal ob das Tier darunter leidet. Zum :kotz:
Und die noch "normalen" Siams müssen sich jetzt Thai nennen :daumenrunter:
Hoffentlich macht dieser Wahnsinn keinen Übergriff auf die ragdolls sonst müssen sich die schönen ragdolls nach altem rassestandard bald Bakers nennen. Und es gibt die neuen ragdolls dann nur noch mit Riesenohren rattenschwänzen Monsterfell und Riesenwuchs. Hoffen wir das vernünftige Züchter wie z.B. Bine und Sandra uns noch lange erhalten bleiben und verhindern dass das passiert!
Signatur von »Lulu13« Liebe Grüße von Leopold und Gismo

Lünchen

Fortgeschrittener

Beiträge: 56

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Januar 2013, 10:00

Solche Sachen beobachte ich auch immer wieder. Was will man machen. Jeder Züchter hat seinen Geschmack und einige mögen Perdolls (die Perser-Ragdoll-Mixe), einige mögen Flederdolls.
Mir persönlich gefällt's auch nicht. Aber schmunzeln muss ich schon öfters.

In dem Sinne :nosferatu: :transformedvamp:
Signatur von »Lünchen«

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Januar 2013, 15:07

Eine gesunde Mischung zwischen dem alten und dem neuen Typ Ragdoll finde ich ganz passend.

Viele Ragdollkitten haben eine Phase in der sie riesige Ohren zu haben scheinen. Im Normalfall legt sich das wieder und der Kopf wächst in die Öhrchen rein. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass die Öhrchen etwas zu groß sind. Aber was ist nun groß? Da teilen sich die Geschmäcker eben auch.

Die Ragdoll wächst 3 Jahre lang in Schüben....mal die Ohren, mal die Beine, mal der Körper, dann der Kopf etc.
Es sieht wie ein dauerndes Recken und Strecken der einzelnen Körperteile aus. Manchmal wirken die Ragdolls dann auch komisch unförmig und irgendwie nicht stimmig.

Die fertige und dann rundum schöne Ragdoll sieht man dann ab einem Alter von 2 - 3 Jahren.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Januar 2013, 16:51

schubweises wachstum?

@ Bine
natürlich kenne ich das phänomen. in dem fall ist es aber so, dass die (wenigen) derzeit angebotenen würfe ja alle etwa im gleichen alter sind.
es war schon sehr auffällig, dass die mehrzahl normal große ohren hatte, aber bei manchem wurf die ohren auffallend riesig waren.
im grund war es die gleiche größe wie bei siam-kitten im gleichen alter, die ich mir zum vergleich angeschaut hab.
ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das noch auswachsen kann.
hoffentlich wird das nicht die neue mode!
:fie: fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Januar 2013, 07:37

OHA

Das wird sicherlich eher nicht die neue Mode.

Der Trend der Züchter geht weiterhin zu ganz viel Fell, runden Augen und viel zu kleinen Ohren .

Kleine plüschige Wattekugeln mit großen runden Augen und kurzen Beinchen (als Kitten) rufen bei den Interessenten Begeisterungsausbrüche aus. Ja diese kleinen Wattepuschel sehen super niedlich aus und das Tolpatschige trägt dazu bei, dass man diesen kleinen Puschel einfach lieb haben muß.

Der wirklich alte Typ der Ragdoll wird nach und nach von der Bildfläche verschwinden und ist von der Mehrheit der Käufer nicht mehr gefragt. Der alte Typ hat grössere Ohren und im Kittenalter viel weniger Fell als der neue Typ. Wenn ein Züchter für seine Kleinen jedoch kein Zuhause mehr finden kann, dann geht die Zucht vor die Hunde. Ohne Nachfrage wird jede Zucht innerhalb von 1-2 Jahren nicht mehr existieren können. Dem Züchter bleibt nicht anderes übrig, als sich dem neuen Typ anzunähern und eine gesunde Gratwanderung zu finden.

Die wirklichen Perdolls mit ganz viel Fell und absoluten Persergesichtern finden sich in Deutschland zum Glück noch nicht in so vielen Zuchten.

Wohin es mit der Ragdoll geht, das entscheidet der Markt und damit die Käufernachfrage.

Natürlich werden im Internet in Anzeigen auch immer wieder Kitten verkauft die in keinster Weise dem Standard der Ragdoll entsprechen und sich meines Erachtens nicht Ragdoll nennen dürften. Aber niemand kontrolliert ob die Zuchttiere /Elterntiere auch dem Standard entsprechen. Will man billig züchten wird man versuchen billige Zuchttiere zu kaufen. Qualität hat schon immer Geld gekostet und ein seriöser Züchter würde niemals ein "schlechtes" Tier in eine andere Zucht verkaufen.

Es gibt natürlich Züchter die um die neue Konkurrenz auszuschalten qualitativ schlechte Tiere für eine Stange Geld an Neuzüchter verkaufen um die Konkurrenz von Anfang an auszuschalten. Es gibt Züchter die liebend gerne ZUchtanfänger mit Tieren "ausstatten" ohne Rücksicht auf Qualität und genetische Defekte in einer Linie.

Selbst für einen absolut seriösen Zuchtanfänger ist es enorm schwer an ein gutes Tier ohne Gendefekte zu kommen und jeder zahlt erstmal enormes Lehrgeld bis die Spreu vom Weizen getrennt ist und man den Durchblick in der Züchterwelt hat. Aber hat man den dann endlich, wird einem schlagartig klar, dass man niemals mit Züchten angefangen hätte ,wenn man vorher gewusst hätte was da alles auf einen einprasselt und mit was für Leuten man sich da rumschlagen muß.

Der Neid in der Züchterwelt ist unglaublich hoch und das Niveau hat zwischenzeitlich die Hartz IV Klasse erreicht. Die jeweilige Rasse leidet unter diesem ständigen Konkurrenzgehacke.

Das ist ist aber leider unter allen Züchtern so....egal ob Hunde, Pferde, Reptilien usw. Erfolg bringt viele Neider mit sich. Neid ist das grösste Lob das man erhalten kann.

Natürlich wird es die unseriösen Züchter und Schwarzzüchter immer geben, die die Tiere mit ungenügender Versorgung billig produzieren um sie billig verkaufen zu können. In disen Zuchten spielt Gesundheit und Standard der Rasse eine untergeordnete oder gar keine Rolle.

Die Interessenten und Käufer können all das verhindern, in dem sie sich vor dem Kauf über die Rasse informieren. Der Standard der Rasse Ragdoll von der FIFE und der TICA sind im Internet zu finden. Aber für eine Privatperson ist es nicht einfach zu erkennen ob ein Tier dem Rassestandard entspricht.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Januar 2013, 17:58

standard? fotos fehlen!

inzwischen sehe ich schon, wenn ein ragdoll-kitten besonders "typvoll" ist, oder wenn am "bau" oder an der färbung etwas gar nicht stimmt. aber leider fehlen bei FIFE oder TICA fotos oder zeichnungen, die die sache vorstellbarer machen würde.
was zum beispiel ist ein "stop"?
was ist eine römische nase?
nachhilfebedürftig
fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Januar 2013, 18:58

Die Ragdollnase soll im oberen Drittel einen leichten Bogen machen.

Eine römische Nase ist eher eine Wölbung anders rum also wie ein leichter Höcker auf der Nase.
Mit dem Stop ist meist die Nasenlänge gemeint.

Na ja wenn du dir mal den Ragdollstandard anschaust, dann sollen die Ohren von mittlerer Grösse sein und diese Aussage liegt doch dann wieder im Auge des Betrachters. Was ist mittel?

Man ist auf jeder Ausstellung auf den Geschmack der Richter angewiesen und Geschmäcker sind eben unterschiedlich.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Januar 2013, 21:17

nasen?

jezt hab ich die nasen meine beiden gründlich betrachtet und bin immer noch ratlos.
ich werd Dir mal einen gipsabdruck schicken, falls es mir gelingt, die beiden zur mitarbeit zu bewegen.
apropos ratlos: ist "tortie" ein muster oder rot-anteil in der maske?
und was ist "torbie"? da konnte ich bei den bildern überhaupt nichts erkennen.
:doofy: :doofy: :doofy: fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Januar 2013, 07:16

Hhihihi....ich sehe die Nase schon eingegipst und du in der Notaufnahme der Tierklinik weil sich der Gips im Nasenloch breit gemacht hat.

Bitte bitte auf keinen Fall die Nasen deiner Süssen in Gips legen. Ich gehe davon aus, dass das einer deiner unwiderstehlichen Gags war die ich soooo liebe. (das ist mein Ernst)

Tortie sind die Ragdolls in 3 Farben mit rot oder cream Anteil. Bei den EKH nennt man sie auch oft Glückskatze da die 3 Farben anscheinend Glück bringen sollen.

Haben wir das Glück Ragdolls mit Streifen in die 3 Farben zu bekommen, dann haben wir eine Torbie. Eine Torbie kommt weniger häufig vor als eine Tortie.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Lulu13

Erleuchteter

Beiträge: 262

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Januar 2013, 07:34

Farben über Farben

Hihi wir haben auch ne ganze zeitlang gebraucht bis wir die Bezeichnungen uns merken konnten und auch an den Katzen erkennen konnten. Ich finde es auch einprägsamer ein Bild zu sehen dann kann ich mir den Begriff dazu besser merken.
Signatur von »Lulu13« Liebe Grüße von Leopold und Gismo

Heike

Erleuchteter

Beiträge: 270

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Januar 2013, 09:08

Meine Alice ist ein tortie-törtchen ♥
aber ja, bine muss mir das auch jedes mal neu runterbeten, ich kanns mir einfach nicht merken :(
Signatur von »Heike« Lieben Gruß

Heike


mit Alice, Fiona & Hunter

:kinderspiel:

Franzi

Moderator

Beiträge: 93

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. Januar 2013, 10:52

Alice ist Zucker. Deine Katze begrüßt mich immer am Fenster wenn ich nach Hause komme und guckt mir ganz neugierig zu, bis ich im Haus verschwinde :D

Aber ja, die Farben sind mir auch häufig noch ein Rätsel. Aber ich hab ja zum Glück die Fachfrau nur einen Steinwurf entfernt :D
Signatur von »Franzi«

Heike

Erleuchteter

Beiträge: 270

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Januar 2013, 11:30

Hihi:) Du kannst dir Alice gern mal ohne Fenster dazwischen angucken kommen *grins* Nen Kaffee bekommst dann sogar auch 8-)

Ja Alice ist unser Hofhund ♥ ♥ ♥ Hihi:)
Signatur von »Heike« Lieben Gruß

Heike


mit Alice, Fiona & Hunter

:kinderspiel:

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. Januar 2013, 14:29

Aber die Chai Latte ist mir :könig:

Ich kann euch stundenlang ein Monolog über die Farben und Versionen und was wann fällt halten, aber ich schätze das für euch als eher langweilig sein.

Ronja ist eine solid Torbie ... Hier ein Bild....
»Bine« hat folgende Datei angehängt:
  • ronja2.jpg (44,32 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Februar 2013, 21:29)
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Heike

Erleuchteter

Beiträge: 270

  • Nachricht senden

16

Freitag, 11. Januar 2013, 15:50

wer zuerst kommt, mahlt zuerst :P

Aber du hast ja heute Abend Gelegenheit den letzten abzugreifen Spatz :*

Und wenn du Bilder dazu lieferst, dann ist es spannend :)
Signatur von »Heike« Lieben Gruß

Heike


mit Alice, Fiona & Hunter

:kinderspiel:

fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. Januar 2013, 17:50

Ronja!

fand ich die nicht gleich ganz besonders hübsch?
eine Ragdoll-Glückskatze wäre doch ein traum! und dann noch Lenny! :love: (nur, damit ich mir "mink" besser merken kann....)
es stimmt schon: Ragdoll machen süchtig.
aber so langsam verstehe ich jetzt die bezeichnungen.
keine sorge, Bine, ich werde NICHT versuchen, gipsmasken von meinen katzen zu machen. ich hab zwar schon mal irre einfälle, aber ich quäle meine tiere nicht (und ich will auch nicht erhebliche teile meiner haut verlieren).
so langsam kommt mir aber der verdacht, als seien ihre nasen leicht römisch.
Bine, wie wäre es denn statt mit Worms-sight-seeing mit katze-nasen-seeing bei mir?
:pfeifen: fee

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

18

Samstag, 12. Januar 2013, 10:05

Also ich muß weder den alten Judegfriedhof noch eine alte Kirch sehen. Bei den ersten schönen Frühlingsstrahlen sitze ich viel lieber in einer Eisdiele und geniesse die Sonne und beobachte die ganzen Leute um mich rum. Ich finde das immer hochinteressant. So übe ich mich im analysieren von Mimik, Gestik und Tonlage der Stimme.

Von daher verzichte ich gerne auf Sight-Seeing-Touren.
Natürlich schaue ich mir deine Lieblinge sehr gerne an. Aber nun sind wir wieder beim springenden Punkt. Ist es nicht egal was sie für Nasen haben?

Du liebst sie doch egal ob römische Nase oder nicht.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

19

Samstag, 12. Januar 2013, 17:57

tortie?

ist tortie ein mischwort aus torbie und tabby? das wäre ja eigentlich logisch.
immerhin hab ich Dich mit meinen nasenplänen ja erfolgreich von meinem nächsten Lenny-kidnapping abgelenkt.
natürlich haben meine beiden absolut entzückende näschen. ich kann es nur nicht leiden, wenn ich etwas nicht verstehe.
ich brauche jetzt also ganz dringend 3 aufnahmen im profil: römisch, stop und bogen.
(meine nase ist übrigens ein gräßlicher zinken, da sind sogar perser-nasen hübscher.)
wo findet man eigentlich 30 jahre alte fotos von ragdolls?
die möchte ich mir auch unbedingt mal anschauen.
außer "genuine" Ragdolls mit riesenohren hab ich jetzt auch noch welche gesehen, die mehr und längere haare als Perser haben. war die Ragdoll nicht eine halblanghaar?
huch! fee

fee

Moderator

  • »fee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

20

Samstag, 12. Januar 2013, 17:59

Itsch!

da ist wohl was genau falsch rum! natürlich ist doch "torbie" das mischwort, oder?
noch mal Huch! fee