Sie sind nicht angemeldet.

Luke Skywalker

Fotos

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ragdoll Talk. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

21

Freitag, 15. März 2013, 17:10

MainCoon

einige rassen, die auf extreme gezüchtet sind, haben gehäuft bestimmte schwächen, die krankheiten verursachen und das leben stark verkürzen können.
so gibt es bei persern weit verbreitet schwache nieren (kein gendefekt und daher nicht frühzeitig feststellbar). fast keine perserkatze, die ich kannte, ist älter als 11 oder 12 jahre alt geworden (todesursache: niereninsuffizienz).
verschiedene hunderassen (wie z. b. westhighlands)neigen zu kreuzbandabrissen und anderen problemen mit den sehnen und gelenken.
über die MainCoon habe ich schon oft gehört, auch von TÄ, dass die wegen ihres riesenwuchses sehr anfällig für herzkrankheiten sind. der test auf HCM und PKD gibt das keine sicherheit, denn er zeigt nur den teilbereich der genetisch bedingten erkrankungen.
lass Dir für die wahl der zweitkatze zeit! im lauf von 2 bis 3 monaten gibt es bestimmt noch viele andere angebote.
ich persönlich würde zu den zarten, sanften ragdoll keine katze einer anderen rasse dazunehmen, die ich nicht ganz genau kenne.

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

22

Freitag, 15. März 2013, 17:11

MainCoon

einige rassen, die auf extreme gezüchtet sind, haben gehäuft bestimmte schwächen, die krankheiten verursachen und das leben stark verkürzen können.
so gibt es bei persern weit verbreitet schwache nieren (kein gendefekt und daher nicht frühzeitig feststellbar). fast keine perserkatze, die ich kannte, ist älter als 11 oder 12 jahre alt geworden (todesursache: niereninsuffizienz).
verschiedene hunderassen (wie z. b. westhighlands)neigen zu kreuzbandabrissen und anderen problemen mit den sehnen und gelenken.
über die MainCoon habe ich schon oft gehört, auch von TÄ, dass die wegen ihres riesenwuchses sehr anfällig für herzkrankheiten sind. der test auf HCM und PKD gibt das keine sicherheit, denn er zeigt nur den teilbereich der genetisch bedingten erkrankungen.
lass Dir für die wahl der zweitkatze zeit! im lauf von 2 bis 3 monaten gibt es bestimmt noch viele andere angebote.
ich persönlich würde zu den zarten, sanften ragdoll keine katze einer anderen rasse dazunehmen, die ich nicht ganz genau kenne.

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. März 2013, 07:17

Liebe Meg.

OMG bitte lass die Finger weg von dieser Zucht und dem kleinen Maine Coon. Sein Verhalten ist für das Alter nicht typisch. Er ist so still, ruhig, dünn und struppig weil er unendlich KRANK ist. Gesunde Kitten in diesem Alter sind interessiert und spielen, sie sind neugierig für alles was passiert. Er hat für all das was er in seinem Alter machen sollte schon keine Kraft mehr. Du hättest unendlich viele Sorgen und Tierarztkosten. Aus Mitleid gekauft würdest du es schnell bereuen. Ausserdem würdest du diese unseriöse Zucht, wo mir schon beim Lesen die Luft wegbleibt weiter unterstützen.

Wenn genug Futter für alle parat steht, kann er selbst wenn er das Schlußslicht im Rudel ist genug fressen wenn alle Anderen gefressen haben. Das war eine Lüge und eine doofe Ausrede um den Kleinen an den Mann zu bekommen. Ich bin empört und verärgert. Immer wieder wird diese Masche angewendet. Natürlich frisst ein Züchterrudel nicht schlecht was weg pro Tag. Aber wenn ich mir nicht leisten kann, dass meine Katzen satt und glücklich sind, dann lasse ich die Finger vom Züchten.

Sehr kranke Katzen reagieren auf 2 Arten. Die einen verkriechen sich und die anderen werden extrem anhänglich um Hilfe zu bekommen.

Ich hoffe ihr habt eure Kleidung mit einem Hygiene-Spüler gewaschen. Ich mag nicht daran denken, was ihr alles an Bakterien und Viren mit nach Hause gebracht habt.

Dein Bericht lässt für mich nur einen Rückschluß zu....ihr wart in einer höchst unersiösen Zucht gelandet. Kein gesundes Zuchttier hat struppiges Fell oder Verfilzungen und schon gar keine kahlen oder blutigen Stellen. Keine Tests auf HCM und PKD ...ich applaudiere wirklich.

Auch wenn du es süss gefunden hast...kein seriöser Züchter lässt seine Kitten vor 6 Wochen von fremden Zuchtbesuchern anfassen. Das Risiko dass sie sich was "einfangen" ist viel zu hoch. Jeder besorgte Züchter weiß das und verzichtet lieber auf einen Verkauf eines Kittens falls ein Käufer das nicht versteht.

Keine Kratzbäume, nur im Außengehege....was ist das denn??? Das geht für mich schon mal gar nicht. Sitzen sie wenn kein Besuch kommt nur draussen? Das ist mein Rückschluß.

Ich habe dieses Wochenende liebe Maine Conne Züchter kennenlernen dürfen und ich kann dir sagen, dass keines dieser Tiere struppig mit hartem Fell war. Die Katzen waren alle in einem top Zustand.

400 EUR für so ein offensichtlich sehr krankes Tier ist schon ein Wucher. Das geht gar nicht. Du kannst dazu mal mindestens das gleiche Geld für die Behandlung rechnen und wenn er einen chronischen Katzenschnupfen hat, dann wird dich das Problem auf Lebzeit mit ihm begleiten.

BITTE NICHT...BITTE hab Geduld und warte. Es wird sich das passende für dich finden. Aber nicht diese Zucht und dieses Kitten.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. März 2013, 14:18

Puh...nun fällt mir ein Stein von Herzen. Ich hatte schon Angst, dass meine Antwort zu spät kommt und du den Kleinen mann schon gekauft hast. Natürlich hätte ich dir mit Rat und HIlfe beigestanden, aber eben nicht alle Krankheiten sind heilbar und wenn du mal ein chronisch krankes Tier hast dann summieren sich die Tierarztkosten über Jahre zu einem ganz schönen Berg hoch.

Ich bin froh, dass dir durch meine Antwort nun noch mehr auffällt. Unseriöse Zuchten erzählen viel viel Mist und viele Käufer fallen darauf rein und haben danach das böse Erwachen. Meist sind diese Kitten günstiger und der Preis zieht eben auch. Aber 400,00 EUR für ein krankes Tier ist zu hoch.

Wenn ein Kitten von mir sich im neuen Zuhause nicht wohl fühlt und sich nicht eingewöhnt (was bislang noch nie der Fall war) dann habe ich als seine ehemalige Ziehmama die Verantwortung dafür, dass mein Baby zu mir nach Hause kommen kann. Das geht gar nicht, dass man das sofort ablehnt. Natürlich habe ich schon den Anspruch an meine Käufer, dass sie mich kontaktieren wenn irgendetwas bei der Eingewöhnung "komisch" erscheint, denn ich kann erklären und helfend unterstüten. Manchmal liegt es eben auch am Halter wenn die Tiere nicht zueinander finden.

Ich habe dir eine Frage noch nicht beantwortet. Du hast mich vor Tagen danach gefragt, ob wir Züchter auch einer Ratenzahlung zustimmen. Ich werde dir ganz ganz ehrlich antworten. Nein, ich mache das nicht. Es gibt dafür mehrere Gründe: Wenn der Käufer das Tier nicht bezahlen kann, kann er dann überhaupt für das Tier sorgen ? Was ist wenn der Käufer nachher die Raten nicht bezahlt? Das Kitten bereits weiterverkauft hat ? Das Kitten gestorben ist durch die Schuld des Käufers? Was mache ich dann ?

Wenn der Käufer dazu noch weiter weg wohnt ist es für mich sehr schwer das Kitten einzufordern, wenn das Geld nicht kommt.

Es ist einfach eine unschöne Situation wenn Geldverzug auftaucht und es bedarf ganz viel Vertrauen des Züchters zum Käufer um sowas zu machen. Hinzu kommt es dann noch auf die Anzahl der Raten an. Es ist was anderes wenn das Kitten in 2 grossen Raten bezahlt wird als wenn es 15 kleine Raten sind. Verstehst du was ich meine?

Dann lieber auf ein Kitten sparen und wenn das Geld zusammen ist bei einem seriösen Züchter kaufen.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

25

Montag, 18. März 2013, 17:25

mal noch die stimme eines nicht-züchters

liebe Mag,
gut, dass Ihr Euch nicht auf die sache eingelassen habt.
katzenschnupfen kann auch ein geimpftes tier bekommen. der muss dann dringend sorgfältig behandelt werden und nicht einfach ignoriert.
eine gesunde junge katze muss immer ein schönes flauschiges fell haben. wirkt es stumpf und "wie tot", ist das tier schwer krank.
ein kater von 10 monaten sollte im besten flegelalter sein. ein so "ruhiges" tier ist nur grade noch am leben.
der arme kleine hätte Euch ein vermögen kosten können, wenn ihm überhaupt noch zu helfen war, von der ansteckungsgefahr gar nicht zu reden.

leider hab ich auch schon solche züchter kennengelernt bei dem versuch, mit meiner mutter eine perserkatze zu kaufen. vereinszugehörigkeit und stammbaum sind keine qualitätsgarantie.
oft werden die tiere tatsächlich liebevoll behandelt, aber sehr "sparsam" gehalten, völlig ohne sachkenntnis und sehr oft ohne die mindeste tierärztliche betreuung.
das stück papier, auf dem "stammbaum" steht, kostet nur 10€ und die vereinsmitgliedschaft ist auch sehr erschwinglich.
gute züchter investieren dagegen enorme summen in die versorgung ihrer tiere.

wartet also lieber noch ein wenig ab, schafft Euch rücklagen und versucht nicht, am kaufpreis des kittens zu sparen.
in meinem teuersten jahr bisher hatte ich insgesamt 4300€ tierarztkosten (ohne zu züchten mit tieren aus dem tierschutz).
so etwas sollte man in seiner planung zumindest für möglich halten.
:fahne: fee

26

Montag, 18. März 2013, 19:31

Liebe Mag,

siehst du dein Bauchgefühl hat bei dir schon Alarm angemeldet & dann ist doch eigentlich schon klar, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Bine hat schon ganz klipp & klar zusammen gefasst, dass es hierbei um keine seriöse Zucht ging. Vielmehr wieder etwas das die Bezeichnung "Zucht" gar nicht verdient !

Jetzt hast du selbst gesehen, was da für Zustände herrschen können. Die Tiere sind immer das A&O einer Zucht, wenn da irgendwas nicht stimmt, solltest du immer vorsichtig sein & direkt Abstand nehmen.

Dein Vorgehen nachdem Besuch dort, war vollkommen richtig! Das hätte ich auch so gemacht. Es ist absolut nicht komisch sich so zu verhalten, sondern absolut richtig!

Ich habe ja auch immer Enya als Vergleich angenommen & wenn die Katze die ich mir angeschaut hab, nicht zu dem passte, was ich von Enya kannte & gewohnt war, war das für mich schon ein Grund mich gegen das Tier zu entscheiden.

Wenn ich mal bedenke das selbst Casi der schon 1 1/2 Jahre alt ist, noch wahnsinnig gerne spielt, erschreckt mich die Vorstellung des armen Katers enorm !

Zum Thema Schosskatze:
Ich habe hier so ein Ragdollmädel, dass ist der totale Schmusemaus ^^ Die legt sich unheimlich gerne auf den Schoss & lässt sich schmusen. Aber auch El Rey ist ein totaler Schmuser, der sich auch mal auf den Schoss legt
und es genießt. Ich finde es bei dem Katerle so toll, dass ich ihn nur ansehen muss & er fängt an zu schnurren wie ein kleiner Rasenmäher :) Casi schmust auch sehr gerne, aber er ist kein Schosskater. Er liegt lieber neben einem & lässt sich schmusen.

Dein Entschluss das nur eine weitere Ragdoll einziehen soll ist super :) Die Entscheidung hab ich auch für mich auch gefällt, nachdem ich so Rassen wie Bkh / Blh, Heilige Birma u.a. durch hatte, war für mich schnell klar, über die Schönheit einer Ragdoll geht absolut nix drüber :)

Glaub mir & manchmal geht es wirklich schneller als man denkt & du findest die passende Katze für dich & Maui :)

Hol dir so oft Rat ein wie du willst, wir sind immer da um dir bei zu stehen :)

fee

Moderator

Beiträge: 1 112

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. März 2013, 15:24

schoßkatzen

liebe Mag,
ich denke, Du solltest für Maui auf jeden fall nach einer etwa gleichaltrigen katze suchen.
in seinem alter wird gern recht wild gespielt, was für ein Kitten zu heftig sein kann.
die persönlichkeit ist dann auch schon deutlich ausgeprägt.
von meinen sämtlichen katzen war etwa ein drittel absolute schoß-verweigerer, aber jede war es schon von anfang an.
ich erschrecke immer wieder darüber, (im internet katzen gucken ist eines meiner hobbies), wie viele leute ihre jungen oder älteren katzen wieder abgeben. mal ist ein familienmitglied "allergisch", mal ziehen sie um, mal stellen sie einfach nur fest, dass sie die zeit für das tier nicht haben.
diese leute forden meist kaum den halben preis, den sie selbst gezahlt haben.
Du musst Dir aber ein richtig dickes fell wachsen lassen. wirkt die katze nicht zufrieden und kerngesund: finger weg!
nimm nicht die nächstbeste! auf ein paar wochen kommt es wirklich nicht an. es gibt ständig tolle neue angebote. für Maui soll es ja ein freund fürs leben werden.
:moin: fee

28

Dienstag, 19. März 2013, 15:56

Hey Mag,

Enya & Rey sind am 17.Mai 2012 geboren & Casi am 21.August 2011.


Enya & Rey sind Geschwister :) Zum Thema Casi abgeben :abgelehnt:


Casi ist der Traum meines Mannes ! Ein mega Solid Kater , der total verschmust ist :)
Casi ist also eigentlich gar nicht meine Katze ( laut Papieren schon *g*) sondern kam in erster Linie wegen meines Mannes & seiner liebe zu den blue solid ins Haus.


Wenn ich hätte wählen müssen ohne Einwirkung meines Mannes und hätte mich für nur eine Katze entscheiden müssen, hätte ich direkt den Rey genommen, weil mein Traum von einer Ragdoll eigentlich ne Chocolate sein sollte, aber leider war Enya eben keine & mein Mann da ja noch strickt gegen Kater ( was ich allerdings bis heute auch ganz gut so finde, sonst hätte ich Enya warscheinlich gar nicht bekommen & die Vorstellung mach mich total traurig! Ich bin nämlich total froh über den kleinen Schatz :) )


Spielt ja aber keine Rolle, ich hab 3 wundervolle Ragdollschönheiten aus Bine´s Zucht und bin stolz drauf :thumbsup:
Die harmonieren wirklich ganz toll & besser hätte ich es mir gar nicht wünschen können. Ich hoffe das mir alle 3 gaaaaaaaaaanz lange bleiben :love: :love: :love:


Für Maui wirst du schon nen passenden Gefährten finden :)




29

Dienstag, 19. März 2013, 18:29

Nein recht hattest du !!!

Glaub mir du brauchst dir deswegen keine Vorwürfe zu machen oder ein schlechtes Gewissen zu haben! Dir kann es ja im Grunde egal sein ob sie sauer wird oder nicht. Du hast geschrieben was dich beschäftigt & was du festgestellt hast. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie weiß, das der kleine krank ist, deshalb will sie ihn ja so schnell wie möglich mit allen mitteln los werden, Hauptsache sie hat noch Profit aus dem Tier herausgeholt bevor es stirbt.

Es ist krass das so zu sagen, aber so ist es ! Alleine deine Beschreibung über den Zustand der Katzen dort lässt doch darauf schließen, dass die nur auf Geld aus sind. Was mit den Tieren oder irgendwelchen Rassenstandards ist, ist denen vollkommen egal. Hauptsache aus jedem Tier so viel Geld wie möglich rausholen. Das sind in meinen Augen die typische Tierausbeutung...

Glaub mir auch wenn dir der kleine leid tut, du kannst ihm nicht helfen ! Dir aus Mitleid ein krankes Tier ins Haus zu holen, dass eventuell dann noch deinen Maui ansteckt & dir noch enorme Kosten auflegt, bevor es dann doch stirbt, hat echt keinen Sinn.

Glaub mir es tut mir auch unendlich weh, wenn ich sowas sehe, aber wir können nur helfen in dem wir uns von solchen "Züchtern" fernhalten.

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. März 2013, 07:19

Liebe Meg,

ich kann deine Gefühle und Gedanken sehr gut verstehen und ich weiß wie du dich fühlst. Ich habe selbst schon einen schwerkranken Ragdollkater aus einer Zucht geholt. Er hat mich vor 10 Jahren mehr tot als lebendig stolze 500 EUR gekostet. Aber ich hatte soooo Mitleid, weil ich wusste dass er ohne mich sterben würde.

Wir hatten einige hundert EUR Tierarztkosten und da ich der Meinung war, dass diese höchst unseriöse Massenzucht (es war eine kleine Wohnung. Es wimmelte nur so von Ragdolls und Kitten. Weitere Mütter ...mindestens 4 lagen in ungepolsterten Pappkartons mitten im Gewimmel) geschlossen werden muss, habe ich die Züchterin auf Erstattung der Tierarztkosten verklagt. Der Urteilsspruch damals lautete jeder 50:50. Der Richter vertrat die Meinung, dass ich selbst schuld sei wenn ich ein offensichtlich krankes Tier kaufen würde. Ich hätte es zurückbringen und mir von der Züchterin gesund pflegen lassen müssen. Hahaha...wenn sie sich gekümmert hätte, wäre er nicht so krank gewesen. EIne Bronchie war schon eingefallen.

Deine email wird nichts bringen, ausser dass du eventuell eine bitterböse email zurück bekommst. Wären ihr ihre Tiere wichtig, dann hätte der Kleine bereits medizinische Hilfe durch einen Tierarzt. Sie weiß dass er schwer krank ist. Da kannst du dir sicher sein.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Lulu13

Erleuchteter

Beiträge: 262

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 27. März 2013, 08:40

Juhuuuuu

:Love1: Oh liebe Mag,
Was freu ich mich für euch und ganz besonders für Maui. Ihr werdet merken, dass es die absolut richtige Entscheidung war für den kleinen einen Gefährten zu suchen. Und dann auch noch eine Aventera, besser geht's ja gar nicht und Lilo ist die liebste zarteste Mama die es gibt sie hat unseren Leopold so lieb aufgezogen, er ist was ganz besonderes. Man merkt ganz krass den Unterschied zwischen Leopold und Gismo sie haben beide viel von ihrem gemeinsamen Papa Gigolo aber den Hauptcharakterzug haben sie von ihren unterschiedlichen Müttern. Gismo ist so eine quietsche süße knuddelmaus. Und die Zieheltern Bine und ihr Alien bringen den kleinen auch soviele wichtige Dinge fürs Leben bei, man merkt das die kitten aus einem liebevollen zu hause kommen.Du kannst dich also wahnsinnig auf ein tolles kitten von Bine freuen!!
Signatur von »Lulu13« Liebe Grüße von Leopold und Gismo

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 27. März 2013, 09:39

Och... ihr Lieben treibt mir schon wieder Freudentränen in die Augen.
Wie süss habt ihr Beiden denn geschrieben?

Harumi turnt schon seit heute Morgen galoppierend wie ein kleines Pferd kreuz und quer mit ihren Geschwistern durch die obere Etage. Es wird getobt und Fange gespielt. Ich werde das demnächst filmen.

Sie passt wundervoll zu Maui und sie bringt das sanfte Wesen und die Geduld ihrer Mama mit.

Ich werde Harumi natürlich liebevoll alles beibringen was sie für ihren späteren Alltag braucht. Mach dir keine Sorgen Mag. Du wirst es nicht bereuen.

Danke liebe Lulu für dein tolles Kompliment. Lob von meinen Kunden ist das aller Beste was man bekommen kann und ich freu mich immer sehr darüber.
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Heike

Erleuchteter

Beiträge: 270

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 27. März 2013, 11:58

Hihi:)) ich kann mir vorstellen wiiieeeeee sehr du dich freust :-)))
Harumi ist wirklich ein mega süsses, liebes Püppii ♥ ♥ ♥

Ja Hunter zieht bei mir ein, ich freu mich auch schon wahnsinnig und hätte ihn gestern am liebsten gleich mit rüber genommen *smile*

Die Babys wachsen beim Binchen wirklich super behütet auf, ein bisschen wie das Katzen wonderland ♥

Und wieder einmal wird durchs Binchen alles gut ♥ hihi, toll:))

Freue mich seeeehr für euch Mag!!
Signatur von »Heike« Lieben Gruß

Heike


mit Alice, Fiona & Hunter

:kinderspiel:

Bine

Super Moderator

Beiträge: 2 361

Wohnort: Worfelden

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 28. März 2013, 12:22

Ich wünsche euch auch allen ein wunderschönes Osterfest. Geniesst die freien Tage in vollen Zügen
Signatur von »Bine« LG

Bine :Biene:

www.ragdoll-aventera.de


Ähnliche Themen